ALGO am eDay in Salzburg

Algo war auch heuer wieder tatkräftig vertreten am eDay in Salzburg, wo über neueste Entwicklungen in der Informationstechnologie informiert wurde. In neun spannenden Sessions zu den Themen Open Source, IT-Sicherheit und Daten/Wissen/Abläufe gaben Experten ihr Wissen aus der Praxis weiter.

Die ALGO-Delegation vor Ort, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Informationstechnologie zu informieren, aber  auch um selbst zu informieren und sich auf dem eigenen Messestand mit den Besuchern über neueste Website-Technologien und aktuelle IT-Themen auszutauschen.

Mit von der Partie war auch Marianthi Georgiadou, Online-Marketing Managerin bei Google Hamburg, die den eDay mit Ihrer Keynote zum Thema „Neue Technologien und Abläufe: So funktioniert Büro heute“ eröffnete und anschließend noch mit der anwesenden ALGO-Crew am Messestand den eDay Besuchern Frage und Antwort stand.

Fazit: Ein spannender Tag mit zahlreichen Informationen durch informellen Austausch mit Besuchern und Experten.

 

Info zum eDay: Der eDay Salzburg 2016 fand im WIFI Salzburg statt und wird jährlich von der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) der Wirtschaftskammer Salzburg veranstaltet. Informiert wird an diesem Tag über wichtige Aspekte neuer Entwicklungen in der Informationstechnologie.

Das war die SEOkomm 2015

Alle Jahre wieder fährt eine Delegation der Werbeagentur Algo in die brandboxx in Salzburg zur SEOkomm. Auch dieses Jahr war es wieder soweit. Am 21. November 2015 versammelten sich wieder prominente Speaker in Salzburg ein, um in drei parallel laufenden Sessions über Grundlagen, Strategien und Neuigkeiten im Bereich Suchmaschinenoptimierung zu sprechen.

Fulminant wie jedes Jahr die Keynote von @mediadonis Markus Tandler (Tandler Doerje Partner, OnPage.org) mit 423 Präsentationsslides in 45 Minuten. Da muss man hochkonzentriert dabei sein, um keine Informationen zu aktuellen und visionären Themen im Internet zu verpassen.

Großartig auch der Vortag von Dominik Wojcik (@TA_Wojcik – TA Trust Agents Internet GmbH) über Big SEO – also Suchmaschinenoptimierung im ganz großen Rahmen. Natürlich waren hier auch sehr viele interessante Tipps für uns dabei.

Ebenfalls interessant waren die Vorträge von David Radicke über den Relaunch von salzburg.com – der Website der Salzburger Nachrichten – oder von Manuela Schöpfer über das Online Content Marketing von dm Österreich.

Auch aus den Sessions von Bastian Grimm (Peak Ace AG), Jan Hendrik Merlin Jacob (OnPage.org), Markus Vollmert (luna-park GmbH) und Mario Träger (Webworks) konnten wir viele nützliche Tipps und Informationen zu Google Analytics, SEO Tools, Ladezeiten und Crawl Budget mitnehmen und bekamen Einblicke in neue Trends im Internet.

Ein besonderes Highlight war die Session mit Johannes „John“ Müller von Google (+JohnMueller, @JohnMu), der den Teilnehmern 45 Minuten lang Rede und Antwort stand. Auf die Frage, welche Veränderungen für 2016 geplant seien, hielt er sich erwartungsgemäß zwar sehr bedeckt, gab jedoch Preis, dass das Thema „mobil“ weiterhin wichtig sein werde sowie neue technische Standards im Internet (AMP html, etc.) und der verbesserte Umgang von Google mit Javasript Apps in den Fokus rücken würden.

Unser Fazit: Die SEOkomm überzeugte wieder durch ein umfangreiches Setup, vielfältige Themen und tolle Gastredner. Und auch in diesem Jahr konnten wir wieder jede Menge Wissen und interessante Tipps für unsere Kunden mitnehmen.

"Mediadonis" Markus Tandler auf der SEOkomm 2015

„Mediadonis“ Markus Tandler auf der SEOkomm 2015

Johannes "John" Müller von Google auf der SEOkomm 2015

Johannes „John“ Müller von Google auf der SEOkomm 2015

 

Algo bei der LocalUp Advanced Konferenz in Seattle

Am 07. Februar fand im Moz Headquarter in Seattle die Konferenz „LocalUp Advanced“ statt. Algo war vor Ort, um sich über die neuesten Trends im Bereich lokale Suchmaschinenoptimierung zu informieren.

Algo auf der LocalUp Advanced in SeattleMoz (moz.com) wurde 2004 gegründet und zählt mittlerweile zu den führenden Firmen im Bereich Suchmaschinenoptimierung. Wenn eine solch internationale Größe zur Konferenz im kleinen Kreis einlädt, liegt es auf der Hand, diese Möglichkeit zu nutzen, um das neueste Wissen im Bereich „local optimization“ zu erlangen.

9,5 Stunden geballte Information von 13 Sprechern aus den unterschiedlichsten Bereichen, darunter Größen wie Dr. Pete Meyers (@dr_pete, MOZ), Jade Wang (Google), Dana DiTomaso (@danaditomaso, Kickpoint) und Rand Fishkin (@randfish, Gründer von MOZ). Die Agenda der LocalUp Konferenz klang vielversprechend – und sie hielt, was sie versprach.

Während wir von Dr. Pete ein Überblick über die Auswirkungen des letzten Google Updates auf die Darstellung der Suchergebnisse erhielten und mit Mike Blumenthal eine Zeitreise durch 17 Jahre Google Entwicklung erleben durften, schloss Jade Wang von Google den ersten Block mit Informationen zu Google My Business.

Des weiteren wurden u.a. die Themen „Lokale Keyword Recherche & On-Page Optimierung“ (Mary Bowling), „Bewertungsmanagement“ (Darren Shaw) und „Locale Mobile“ (Cindy Krum) behandelt.

Highlights des Tages waren sicherlich der amüsante Beitrag von Dana DiTomaso „Don’t just show up, stand out“ – wie man sich vom Mitbewerber abheben kann – sowie der abschließende Vortrag von Rand Fishkin, der anhand verschiedener Beispiele herauszufinden versuchte, welche Merkmale maßgeblich für die Darstellung in lokalen Suchergebnissen sind.

Das haben wir für uns mitnehmen können – die Top 5 Take aways:

  1. Lokale Optimierung wird immer wichtiger, da sich die Darstellung der Google Ergebnisse maßgeblich in diese Richtung ändert
  2. Die lokalen Stärken sowie den lokalen Bezug auf der Website hervorheben
  3. Gäste/User zum Bewerten animieren
  4. Lokale (Google) Kategorien können als Keywörter nützlich sein
  5. Uniquness – Herausstechen durch z.B. Blog, Videoportal, spezielle lokale Informationen, viele Bewertungen usw.
  6. Authentisch sein auf allen Kanälen!

Fazit: Trotz des klaren Bezugs auf den US-Markt und die dortigen Web-Gegebenheiten konnten wir zahlreiche Tipps für die Optimierungsmöglichkeiten im lokalen Bereich mitnehmen, die wir in unsere SEO-Tätigkeiten für unser Kunden einfließen lassen werden. Die Konferenz war nicht nur spannend und interessant, sondern auch ein einmaliges Erlebnis, die Größen der Branche persönlich kennenzulernen.

 

Stimmen aus dem Web:

„Mind-blown trying to keep up with @mblumenthal at #Localup this morning.” (@paramaya)

„Start by listening to the business owner – you have to know what their business goals are before you do anything @marybowling #localup“ (@GregGifford)

“Watching #RandFishkin present at #localup This guy’s amazing!” (@alalfieri)

(Weitere Tweets auf localsearchforum.com)

Marketing Festival Brno – 2 Tage, 17 hochkarätige Redner

Brno (CZ) ist bekannt für seine Sehenswürdigkeiten, seine Kirchen und sein historisches Zentrum. Doch auch für eine SEO-Konferenz mit internationalen Sprechern aus der Szene?

 

Dem wollten wir auf den Grund gehen. Am Freitag startete eine kleine Algo Delegation in Richtung Brno, um am Samstag (1. November 2014) um 8.15 Uhr im Janáček Theater zum Marketing Festival einzuchecken.

 

Schnell war spürbar, dass es sich hier um eine top-organisierte Konferenz handeln musste, denn die Registrierung der mehr als 1.000 Teilnehmer verlief zügig und es standen sogar Headsets für die Simultan-Übersetzung zur Verfügung.

 

Pünktlich um 9.15 Uhr startete der Tag. Nach herzlichen Worten des Veranstalters ging es fulminant los mit Größen der Szene wie Paddy Moogan (Distilled London), dessen Überblick zu aktuellen und kommenden Web-Trends ein idealer Einstig zu den folgenden Sessions war. Brian Dean (Backlinko) gab hilfreiche Tipps zur Generierung von E-Mail Adressen, Peter O’Neill  (L3 Analytics) sprach über Google Analytics, Julie Joyce (Link Fish Media, Inc.) – eine der internationalen „Top-Link-Builderinnen“ – gab Einblicke in ihre Arbeit. Sandra Camacho (Google Frankreich) vertiefte das Thema Google Analytics, bevor Craig Sullivan (Freelancer, spezialisiert auf Optimierung, A/B Tests, Web Analytics etc.) den Tag mit zum Thema A/B Tests abschloss.

 

Absolutes Highlight des Tages war die 90-minütige Keynote von Avinash Kaushik (Market Motive), eine der größten Persönlichkeiten im Bereich Web Analytics und Bestseller Autor zu diesem Thema.

Sein mitreißender Vortrag führte vor Augen, worauf es bei der Erstellung von Websites und Landingpages ankommt, was es bedeutet, seine Zielgruppe zu verstehen, Inhalte entsprechend aufzubereiten und den Nutzer zum richtigen Zeitpunkt mit den passenden Inhalten zu bedienen. Mit seiner Strategie „See – Think – Do – Care„, die er anhand zahlreicher Beispiele präsentierte, begeisterte er das Publikum nachhaltig.

 

Auch der zweite Tag stand dem ersten in nichts nach. International bekannte „SEO- und Marketing-Gurus“ wie „Dr. Pete“ Peter Meyers (MOZ), Mike King (iPullRank) oder Martin Roettgerding (Bloofusion) lieferten spannende Einsichten und Tipps zu Entwicklungen von Google, optimale Nutzung von Schnittstellen und Google Shopping.

 

Fazit: Das Marketing Festival in Brno war eine bestens organisierte Veranstaltung mit international bekannten Experten. Wir konnten wieder zahlreiche Tipps für unsere Kunden mit nach Hause nehmen und von dem umfassenden Know-How der SEO- und Marketing Größen profitieren.

 

Algo als Constantinus Kategoriesieger im Land Salzburg gekürt

Am 29. April 2014 fand im Kavalierhaus Klessheim das Constantinus Einreicherfrühstück statt. In diesem Rahmen wurde das Projekt „AlgoResponse“ der Internetagentur Algo als Kategoriesieger im Bereich „Projekte für EPU-Kunden“ ausgezeichnet.

AlgoResponse – die digitale Zeitgewinnmaschine für Privatvermieter – ist eine Software, die den täglichen Ablauf eines privaten Vermietungsbetriebes optimiert und den Beherberger bei seinen Tätigkeiten unterstützt. Anfragebeantwortung, Zimmerfreimeldungen, Adressmanagement, Umsatzcontrolling – das und noch viel mehr ist mit AlgoResponse möglich. Dank der professionellen Arbeitsweise und der enormen Zeitersparnis, die auf die Software zurückzuführen sind, gewinnt der Vermieter einen buchungsentscheidenden Vorteil und steigert seine Konkurrenzfähigkeit.

Der Constantinus prämiert jährlich beste Beratungs-Projekte im IT-Bereich. Algo wurde dabei als Landessieger Salzburg gekürt, was die kundenorientierte Produktlösungskompetenz der Agentur unterstreicht.

 

Constantinus Einreicherfrühstück

Algo auf dem eDay in Salzburg

Am 6. März 2014 findet der diesjährige eDay auf der Fachhochschule Salzburg in Puch statt. Hansjörg Weitgasser, Geschäftsführer der Werbeagentur Algo, ist dabei als Vortragender eingeladen und wird über die wichtigsten Tipps zu mehr Umsatz und Erfolg durch eine professionelle Unternehmenswebsite referieren. Dabei wird er das Know-How aus seiner über 20jährigen Erfahrung im Bereich Webdesign, -programmierung und -marketing einfließen lassen und lösungsorientierte Ansätze präsentieren.

Der eDay ist eine Veranstaltung der Fachgruppe Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT) der Wirtschaftskammer Salzburg und überzeugt durch praxisbezogene Vorträge von Experten aus der Wirtschaft und Informationstechnologie. Die 15 Sessions (Vorträge) umfassen die wichtigsten Themenschwerpunkte des Onlinemarketings und zeigen aktuelle Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten. Die Teilnahme am eDay ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Mehr Informationen zum eDay finden Sie hier.

Algo Urlaubsplaner für eAward nominiert

Algo Urlaubsplaner

Algo Urlaubsplaner

Der Algo Urlaubsplaner, das Websitetool für Hotels und Beherberger, ist für den Wirtschaftspreis eAward in der Kategorie „Tourismus und Services“ nominiert. Der eAward wird vom Report Verlag vergeben und zeichnet Projekte mit IT-Bezug und hohem Kundennutzen aus. Die Preisverleihung findet am 30. Jänner 2014 statt.

Der Urlaubsplaner verschafft dem User einen Überblick über alle Ausflugsziele und Aktivitäten in einer bestimmten Region. Die Ausflugsziele sind alle mit einer Kurzinformation beschrieben, die Entfernung zum Hotel ist angegeben und die Aktivitäten können nach Themen wie Familie, Natur oder Sport sortiert werden. Ebenso ist eine Filterung nach den gängigen Gästekarten, wie z.B. die SalzburgerLand Card, möglich.  Der Gast kann sich seine Lieblings-Aktivitäten in einem Warenkorb merken und sich per E-Mail zusenden lassen, um seinen persönlichen Urlaubsplan beispielsweise auszudrucken und auf seine Reise mitzunehmen.

Der Urlaubsplaner ist nicht nur eine perfekte Information für die Gäste, es wird auch die Verweildauer auf der Website erhöht und die Absprungrate verringert, was die Fachjury überzeugte.

Algo auf der SEOkomm und OMX in Salzburg

Am 21. und 22. November 2013 fand in Salzburg die Onlinemarketing-Konferenz OMX und die SEOkomm, die Konferenz für Suchmaschinenoptimierung statt. Algo war dabei und erfuhr an beiden Tagen von renommierten, internationalen Experten alle Neuigkeiten rund um das Thema Social Media, Conversion Optimierung, Suchmaschinenmarketing, SEO, Linkbuilding, Landing Page Optimierung, Big Data udgl. Die Konferenz zählt mittlerweile zu einer der größten im deutschsprachigen Raum.

 

Einheitlicher Tenor der Experten auf den Konferenzen war die Wichtigkeit zur konkreten Zieldefinition. Die Möglichkeiten im Onlinemarketing und auch in der Datengewinnung sind mittlerweile so umfassend, dass man sich ganz bewusst sein sollte, worauf man seine Werbemaßnahmen ausrichten möchte, nicht zuletzt auch deswegen, um die gesetzten Werbeaktivitäten detailliert testen zu können. In diesem Zusammenhang wurde auch auf das Thema Datengewinnung, -speicherung und -verarbeitung sowie die damit verbundene Relevanz einer guten technischen Infrastruktur hingewiesen. Die Möglichkeiten etwas über die Kunden zu erfahren sind schier unendlich, das geht so weit, dass man den Wert eines Kunden berechnen kann, noch bevor er überhaupt seinen ersten Kauf getätigt hat. Bei der Datengewinnung sollte ganz genau darauf geachtet werden, was für die Unternehmens- bzw. Kampagnenziele wichtig ist und in welcher Detailtiefe.

 

Tracking ohne Grenzen

Künftig wird auch die Schere zwischen On- und Offline-Werbung immer kleiner werden, ein übergreifendes Tracking wird möglich sein. Wer also eine TV-Werbung sieht, sich im Internet über das beworbene Produkt informiert und dann im Retail Shop das Produkt kauft, wird nicht mehr durch das Tracking fallen, sondern die Kontaktpunkte werden nachvollziehbar sein, sofern das Trackingkonzept sinnvoll durchdacht und aufgesetzt ist.

 

Nicht die Großen haben die Macht, sondern die Schnellen

Natürlich wurden auch Tipps gegeben, wie man aus den 8000 Werbebotschaften, die täglich auf eine Person einprasseln, herausstechen kann. Allen voran sollten sich Werbetreibende bewusst darüber sein, dass sich das Machtgefüge durch das Aufkommen von sozialen Netzwerken verschoben hat, der Kunde ist besser informiert als je zuvor. Empathie, hohe Flexibilität und Agilität sowie ein „Out of the box“-Denken – das sind die Eigenschaften, die in Zukunft Unternehmen gewinnen lassen werden.

 

Guter Content ist das Um und Auf

Die Websites sollten für die Leser gemacht werden, nicht für die Suchmaschinen, was bislang oft der Fall war. Das letzte Google Update zielte ebenfalls auf die Optimierung des Nutzererlebnisses. Mit diesem Update ist es Google mehr oder weniger möglich, durch mehrere Zusammenhänge und Entitäten die Suchanfrage besser zu verstehen.
Qualität ist auch beim Linkbuilding wichtig – die Links sollen durch guten Content / gute Kampagnen ganz von alleine kommen. Die Relevanz von guten Backlinks bleibt nach wie vor erhalten. Die Experten waren sich einig, dass man langfristig ein gutes Marketing betreiben muss, um seinen Onlineauftritt nachhaltig zu optimieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook lockert seine Bestimmungen – droht uns eine Gewinnspiel-Flut?

Bisher war es Facebook-Usern nicht erlaubt, Gewinnspiele und Votings auf der eigenen Pinnwand zu veranstalten. Wer auf seiner Unternehmensseite etwas verlosen wollte, musste eine eigene Applikation (App) dafür erstellen. Ab sofort ist das nicht mehr notwendig.

Somit ist es für User ab sofort möglich, völlig unkompliziert und einfach ein Gewinnspiel zu veranstalten, Verlosungen vorzunehmen und neue Fans zu generieren. Der „Gefällt mir“-Button ist der Schlüssel zur wachsenden Bekanntheit und Beliebtheit, natürlich darf auch „kommentiert“ werden. Es ist aber nicht mehr erlaubt, die Gewinnspiel-Teilnahme mit einer Interaktion des Users zu verbinden. Die Beiträge dürfen somit nicht mehr „…auf der Pinnwand geteilt…“ werden, um als Gewinnspielteilnehmer seine Chance auf einen Preis zu erhöhen.

Man darf gespannt sein, wie sich diese Neuerung in Zukunft gestalten wird. Einerseits kann man sich auf viele neue Gewinnspiele freuen, bei denen man einfach mitmachen kann.  Andererseits ist eine Überschwemmung von Verlosungen und ein Sinken der Qualität der Gewinnspiele zu befürchten.

Da aber nach wie vor Teilnahmebedingungen notwendig sind, die Namen der Gewinner aus Datenschutzgründen nicht vollständig veröffentlicht werden dürfen und durch die Privatsphäre-Einstellungen der einzelnen User das Anschreiben des „potentiellen“ Gewinners recht schwierig werden kann, wird die Schwemme an Gewinnspielen wohl früher oder später wieder abnehmen.

 

Jetzt ist es amtlich – Algo fitteste Firma im Ennspongau

Algo - fitteste Firma im EnnspongauNach 5 Wochen intensiven Trainings ging Algo beim Fitness Contest 2013 des Fit Hit & Body Spa in Radstadt als Sieger hervor.

Vorangegangen war ein umfangreicher Fitnesscheck, bei dem neben BMI und Körperfett auch Ausdauer, Kraft, Dehnung und Gleichgewicht geprüft wurden. Basierend auf den Ergebnissen wurde für jeden Teilnehmer ein individuelles Fitnessprogramm erstellt. Dann hieß es fleißig trainieren und schwitzen – ob an den Fitnessgeräten, den Kardiogeräten oder in einem der zahlreichen Fitnesskurse.


Nach 5 Wochen wurde erneut gewogen, gemessen und geprüft, die Ergebnisse auf der Basis einer Studie der Uni Köln ausgewertet und die Gewinner anhand der stattgefundenen Fitness-Verbesserung ermittelt.


Am 28. Juni 2013 war es dann soweit. Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums des Fit Hit & Body Spa (unter der Leitung von Roman Kliment und Ex-Skistar Gitti Obermoser), fand die Siegerehrung statt. 10 Teams aus dem ganzen Ennspongau nahmen an dem Firmen Fitness Contest teil, von denen Algo zur fittesten Firma 2013 gekürt wurde.

„Die Teilnehmer waren alle topmotiviert. Nächstes Jahr wird es sicherlich auch wieder ein Riesenspaß.
– Gitti Obermoser, Fit Hit


Wir freuen uns über einen weiteren Preis, auch wenn dieses Mal nicht die kreative Leistung, sondern die Fitness der Mitarbeiter belohnt wurde.

Urkunde Fit Hit Firmen Contest für die fitteste Firma

Urkunde Fit Hit Firmen Contest